NACH STERKRADE

Bottrop Pferdemarkt – Zeche Jakobi – Sterkrade Stadtgrenze (4,7 km)
Eröffnung: 1. Oktober 1927

Sterkrade Stadtgrenze – Sterkrade Bahnhof
Die Ergänzung von der Stadtgrenze zwischen Bottrop und Sterkrade und dem Bahnhof in Sterkrade wurde in den 1920er-Jahren als Gemeinschaftsverkehr mit der Oberhausener Straßenbahn verwirklicht. Die Gleisanlagen waren im Oberhausener Besitz. Ab dem 1. Februar 1936 betrieben die Vestischen Kleinbahnen die Sterkrader Strecke als Pachtstrecke.

Einstellung der zuletzt von der Linie 17 befahrenen Strecke zwischen Bahnhof Sterkrade und Osterfeld Harkortstraße am 16. April 1968. Übernahme des Teilstücks Bottrop Pferdemarkt – Heidenheck – Osterfeld Harkortstraße durch die Linie 10. Einstellung dieses Teilstücks am 20. Oktober 1974.

ZURÜCK – ZUM NÄCHSTEN KAPITEL